Very British! – Die Zweite

Die karnevalistischen Traditionen betreffend war bei uns in Herschdurf für lange Zeit – aus bekannten Gründen – Stillstand eingekehrt. Umso schöner, dass unsere alljährliche „Närrische Saisoneröffnung“ diesmal problemlos über die Bühne gehen konnte: Am 11.11. setzte sich kurz vor 17:17 Uhr vom Vereinshaus aus der komplett neu ausstaffierte Elferrat nebst Funken und Minifunken in Richtung Gemeindeamt in Bewegung, um dort auf einen leicht fröstelnden Bürgermeister und viele neugierige Gäste zu treffen. Die Gemeindeverwaltung hat an diesem Tag endlich die Gelegenheit genutzt, ihre Wette der vergangenen Saison einzulösen (hier der Bericht der SZ dazu) und vor den Toren des Amtsgebäudes eine Freiluftparty herzurichten. An Speis und Trank herschte kein Mangel: So gab es Bier, Glühwein , Punsch und Bratwurst „für lau“, doch konnten die Gäste gern Spenden in der Spendenbox hinterlassen.

Der Amtsschlüssel wechselt für die kommenden Monate wieder den Besitzer.

Nach einer feierlichen Begüßung mit einem traditionellen Bonbonregen erfolgte die feierliche Schlüsselübergabe. Der Präsident gab im Anschluss das Thema der angebrochenen Herschdurfer Karnevalssaison bekannt, welches dem Motto der vergangenen Saison nicht ganz unähnlich ist:

Letztes Jahr war die Lage kritisch – very British!

Natürlich wurden auch die diesjährigen Wettaufgaben verkündet. Die Aufgabe der Gemeindeverwaltung an den HKV zur 43. Saison lautete:

Auch die Gemeindeverwaltungen rund um Herschdurf sollen in dieser durchwachsenen Zeit mal was zum Lachen haben.

Schickt an die Gemeindeverwaltungen Bertsdorf-Hörnitz, Großschönau, Hainewalde, Herrnhut, Jonsdorf, Leutersdorf, Oderwitz, Olbersdorf, Oybin sowie die Stadtverwaltungen Seifhennersdorf und Zittau eine Postkarte über MyPostcard.de mit dem Motiv der Gemeinde Mittelherwigsdorf. Fügt dazu ein aussagekräftiges HKV-Werbefoto eurer Wahl, euren Schlachtruf und die „Spielregeln“ dieser Wette ein. Wir möchten anschließend von all den anderen Kommunen als Empfangsbestätigung ein Foto, auf dem eure Karte vom jeweiligen Bürgermeister bzw. der Bürgermeisterin präsentiert wird.

Gehen uns alle 11 Bilder bis zum Nikolaustag 2021 um 11:11 Uhr zu, gilt die Aufgabe als erfüllt. Dafür wünschen wir Euch viel Erfolg!

Im Gegenzug bekam die Gemeindeverwaltung von uns folgende, über einen vergleichsweise längeren Zeitraum zu bewältigende Aufgabe aufgebürdet:

Unser Funduscontainer ist ein kleiner Schandfleck. Um ihn und evtl. das Areal dahinter etwas schöner zu gestalten, müssen Ideen her. Die Gemeindeverwaltung soll eine Art Workshop/AG mit Kindern und/oder Jugendlichen auf die Beine stellen, um Ideen für die Umgestaltung zu sammeln.

Die Zeitspanne zur Umsetzung der Aufgabe ist diesmal etwas größer. Die 3 besten Ideen sollen uns am 23.09.2022 im Festzelt zur Kirmes in einer Präsentation vorgestellt werden. Die Ideen sollten umsetzbar und auch finanziell zu stemmen sein. Bei der späteren Umsetzung der besten Idee sollen uns die Gemeindeveraltung (mit Man-/Woman-Power) und die Kinder/Jugendlichen unterstützen.
Wir sind gespannt, was daraus resultiert!

Unsere Minifunken sorgten wieder für Begeisterung beim Publikum.

Bei Musik von DJ Frank und einem Tanzeinsatz der Minifunken ging schließlich die Saisoneröffnung langsam einem geordneten Ende zu. Ein paar Schnappschüsse der Veranstaltung könnt ihr ab sofort online in unserer Fotokiste finden.

Nun, man wird sehen, welches Ende der diesjährige närrische Wettstreit nimmt. Und während wir uns an der Bewältigung unserer Aufgabe machen, sehen wir leider – wieder mal – einen noch etwas ungewissen Verlauf unserer Faschingssaison entgegen.

Was auch immer auf uns zukommt: Bleibt gesund, gut gelaunt und munter! Kummt ock rei!

Danksagung

In diesem Zusammenhang ist eine besondere Danksagung fällig. Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle für die großartige Unterstützung durch den Mitmachfonds des Freistaates Sachsen und durch das Programm „Ehrenamt im Unbezahlbarland“ des Landkreises Görlitz.
Ohne dieser Hilfe hätten wir die coronabedingte „Saure-Gurken-Zeit“ sicher nicht so unbeschadet überstehen können. Vielen Dank!

Tagged , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.