Auf zum Weltrekorde brechen!

Zeitgleich mit der Herschdurfer Kirmst steht uns ein rekordträchtiges Ereignis bevor: Der Programmausschuss und der Tanzturnierausschuss des Verbandes Sächsischer Carneval e.V. (VSC) hat in Vorbereitung auf sein 33-jähriges Jubiläum beim Deutschen Rekordinstitut einen Weltrekordversuch in der Kategorie „Größte Tanzgarde Outdoor“ angemeldet. Bei diesem Rekordversuch sollen ca. 500 Gardetänzerinnen & Tänzer aus allen Altersstufen gemeinsam zu einem dreiminütigen Gardetanz synchron und gleichzeitig tanzen. Hierzu wurden alle Funkengarden, gemischte Garden, Tanzpaare und Mariechen aller Altersgruppen aus den Mitgliedsvereinen aufgerufen. Natürlich werden – nach einer langen Zeit der fleißigen Vorbereitung – auch unsere Funken und Romy Schimpf, unsere Ministerin für Jugendarbeit und Nachwuchsförderung mit unseren Minifunken dabei sein.

Die Semperoper in Dresden (Quelle: pixabay)

Der Rekordversuch wird am 25. September auf dem Theaterplatz vor der Semperoper in Dresden stattfinden. Drückt uns die Daumen!

Herschdurfer Kirmst 2022

Erneut laden wir, die Kirchgemeinde Oderwitz-Mittelherwigsdorf, die Kulturfabrik Meda e. V. und der Herschdurfer Karnevalsverein e. V., Euch vom 23. bis 25. September zur großen Kirmst in Mittelherwigsdorf ein. Dieses Mal wird an allen Tagen das Fabmobil auf der Festwiese präsent sein: Ein mit digitaler Technik und Werkzeugmaschinen ausgestatteter Bus, in dem Jung und Alt kreative Technologien wie 3D-Druck, Robotik und Programmierung ausprobieren und auch praktisch anwenden können. Mehr Informationen zum Fabmobil erhaltet ihr hier.

Freitag

Am Freitagabend (23.09.) beginnt die Kirmst um 19:00 Uhr mit dem traditionellen Bieranstich. Ab 21:30 Uhr sorgt die Band Outside für rockige Klänge im Festzelt. Über den gesamten Abend wird wieder eine Fotoshow mit Impressionen früherer Veranstaltungen im Ort gezeigt.

Samstag

Am Samstag (24.09.) kann ab 11:00 Uhr das Fabmobil auf der Festwiese besucht werden. Das Festzelt steht ab 16:00 Uhr für euch offen. Um 17:00 Uhr beginnt das 14. traditionelle Strohballenschieben. Mannschaften mit max. 300 kg Kampfgewicht können sich bis dahin zur Teilnahme anmelden.

Gegen 19:00 Uhr laden wir zum Lampionumzug mit anschließendem Singen am Lagerfeuer ein. Ab 20:00 Uhr wird uns im Festzelt die großartige Band Midirock musikalisch durch den Abend begleiten. Zudem gibt es bei unserer großen Spass-Tombola wieder witzige Preise zu ergattern.

Sonntag

Am Sonntag (25.09.) laden wir um 10:30 Uhr herzlich zum familienfreundlichen Festgottesdienst in die Kirche Mittelherwigsdorf ein. Beim anschließenden Frühschoppen und Mittagessen ab 11:30 Uhr wird im Festzelt wieder für Unterhaltung gesorgt, u. a. mit einer kleinen Flöten- und Singerunde.

Ab 14:00 Uhr gibt es rund um die Kirche und auf der Festwiese viele bunte Angebote für Jung und Alt: Zeichenschule, Basteln, altes Handwerk, Brot backen und Aufstriche zubereiten, Hüpfburg, Sauerkraut selber machen, Ponyreiten, Esel striegeln und streicheln, Feuerwehrschau, lustige Spiele…

Dazu noch einige wichtige Anmerkungen: Wir möchten Euch bitten, für das Sauerkraut Gefäße bis zu 10 l Fassungsvermögen mitzubringen, auch aktiv beim Krautstampfen mitzumachen und einen Unkostenbeitrag von 2 €/l zu entrichten.

Die Musik wird in diesem Jahr von der Band Malvas aus Varnsdorf und der Oberländer Blasmusik beigesteuert. Im Pfarrhaus gibt es wieder Kaffee und Kuchen.
Für alle bastel- und tüftelfreudigen Gäste steht wieder das Fabmobil bereit; auch führt der Verein ZIPHONAmatic e. V. sein traditionelles „Himmelswillen Elektronikbauen“ durch. Für jeden ist also etwas dabei!

Unser offizieller Flyer für Fabmobil und das traditionelle „Himmelswillen Elektronikbauen“

Um 15:00 und 16:00 Uhr sind wieder geführte Kirchturmbegehungen möglich; Treffpunkt ist der Eingang zur Sakristei. Ab 17:00 Uhr kann man dann auf die Vorstellung des Puppentheaters Vollmann gespannt sein.

An allen drei Tagen ist natürlich bestens für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

P.S.: Unser Kirmstplakat kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Auch unser Fabmobil-Flyer ist hier als PDF verfügbar. Beide dürfen natürlich uneingeschränkt verwendet und verteilt werden!

Graffiti-Workshop am Vereinshaus

Am Container beim Vereinshaus Mittelherwigsdorf, der uns schon seit vielen Jahren als Fundus dient, fand in der zweiten Augustwoche ein Graffiti-Workshop statt. Auslöser hierfür war übrigens die Wettaufgabe der Gemeindeverwaltung bei unserer letzten Faschingssaisoneröffnung.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Wie die Graffiti im Laufe des Workshops Gestalt angenommen haben, lässt sich übrigens am besten auf unserer Facebookseite nachverfolgen. Wir bedanken uns beim Fame Graffiti- & Skateshop Zittau für die Anleitung und Umsetzung!

Sonnenwendfeuer 2022

Auch in diesem Jahr laden wir Euch wieder zum traditionellen Sonnenwendfeuer ein: Es findet am Samstag, den 25. Juni wieder auf der Wiese neben dem Lagerplatz der Gemeinde, also ganz in der Nähe unserem Vereinshauses an der Straße der Pioniere statt (siehe Markierung auf der nachfolgenden Karte).

Für das leibliche Wohl für kleines Geld ist in bewährter Weise gesorgt. Schaut vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Euer Herschdurfer Karnevalsverein e.V.

P.S.: Den Flyer zur Veranstaltung gibt es hier als PDF-Datei zum Ausdrucken & Weitergeben.

Und wieder eine Danksagung…

Für diesen Scheck war selbst die Brieftasche des Präsidenten noch zu klein.

Wir erinnern uns: Ende letzten Jahres gab es eine tolle Aktion der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien.
Mit jedem Kauf des Heimatkalenders 2022 mit Oberlausitzer Motiven sollte unserem Verein letztlich eine Spende von 1,- € zugute kommen. Erwerben konnte man die Kalender in der Sparkassenfiliale am Löbauer Platz in Zittau sowie im Ort beim Gemeindeamt, bei Blumen-Neumann und natürlich zu unserer Närrischen Saisoneröffnung.
Am 15. Februar diesen Jahres trug diese Aktion schließlich Früchte: Die Sparkasse überreichte uns feierlich einen ansehnlichen Scheck über 605 €, eine Summe, die auch umgehend in unsere kommenden Vereinsaktivitäten miteinfließen wird.

Wir bedanken uns vielmals bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und bei all den vielen Kalenderkäufern, dass sie diese tolle finanzielle Unterstützung möglich gemacht haben.

Das Objekt der Begierde: Der Heimatkalender 2022 mit Oberlausitzer Fotomotiven.

P.S.: Es wird gemunkelt, dass man im Gemeindeamt Mittelherwigsdorf noch Restbestände dieses Kalenders erwerben kann. Also, Nachzügler: Haltet euch ran!

So ist die Lage…

Liebe Herschdurfer Närrinnen und Narren,

bis zuletzt haben nicht nur wir gehofft, dass es sich nicht bewahrheitet. Doch nun steht es endgültig und unverrückbar fest: Leider wird es auch in der diesjährigen Saison keinen Herschdurfer Fasching im Vereinshaus geben. Die Gründe hierfür sind ja allen bekannt. Nun, wir werden die Faschingszeit alternativ wieder dazu nutzen, im Stillen unser Vereinshaus wieder etwas zu verschönern.

Dennoch gibt es viel Positives von unserer Seite zu berichten:

So haben wir erfreulicherweise einen großen Zuwachs an neuen Vereinsmitgliedern zu verzeichen.
Die traditionelle Wette mit unserer Gemeindeverwaltung haben wir auch in dieser Saison wieder gewonnen. Somit dürfen wir alle gespannt sein, was sich die Gemeinde einfallen lässt, um einen bekannten Schandfleck im Ort in naher Zukunft zu verschönern.
Zudem planen wir am Faschingsdienstag für die Grundschule Mittelherwigsdorf einen kleines Programm, verbunden mit einem Umzug durch den Ort zum Gemeindeamt.
Und eventuell werden wir in der närrischen Zeit auch auf digitalem Wege von uns hören und sehen lassen. Seid gespannt!

In diesem Sinne: Kummt ock rei!
Euer Herschdurfer Karnevalsverein e.V.

Wir wünschen Euch allen ein schönes besinnliches Fest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres neues Jahr.

Very British! – Die Zweite

Die karnevalistischen Traditionen betreffend war bei uns in Herschdurf für lange Zeit – aus bekannten Gründen – Stillstand eingekehrt. Umso schöner, dass unsere alljährliche „Närrische Saisoneröffnung“ diesmal problemlos über die Bühne gehen konnte: Am 11.11. setzte sich kurz vor 17:17 Uhr vom Vereinshaus aus der komplett neu ausstaffierte Elferrat nebst Funken und Minifunken in Richtung Gemeindeamt in Bewegung, um dort auf einen leicht fröstelnden Bürgermeister und viele neugierige Gäste zu treffen. Die Gemeindeverwaltung hat an diesem Tag endlich die Gelegenheit genutzt, ihre Wette der vergangenen Saison einzulösen (hier der Bericht der SZ dazu) und vor den Toren des Amtsgebäudes eine Freiluftparty herzurichten. An Speis und Trank herschte kein Mangel: So gab es Bier, Glühwein , Punsch und Bratwurst „für lau“, doch konnten die Gäste gern Spenden in der Spendenbox hinterlassen.

Der Amtsschlüssel wechselt für die kommenden Monate wieder den Besitzer.

Nach einer feierlichen Begüßung mit einem traditionellen Bonbonregen erfolgte die feierliche Schlüsselübergabe. Der Präsident gab im Anschluss das Thema der angebrochenen Herschdurfer Karnevalssaison bekannt, welches dem Motto der vergangenen Saison nicht ganz unähnlich ist:

Letztes Jahr war die Lage kritisch – very British!

Natürlich wurden auch die diesjährigen Wettaufgaben verkündet. Die Aufgabe der Gemeindeverwaltung an den HKV zur 43. Saison lautete:

Auch die Gemeindeverwaltungen rund um Herschdurf sollen in dieser durchwachsenen Zeit mal was zum Lachen haben.

Schickt an die Gemeindeverwaltungen Bertsdorf-Hörnitz, Großschönau, Hainewalde, Herrnhut, Jonsdorf, Leutersdorf, Oderwitz, Olbersdorf, Oybin sowie die Stadtverwaltungen Seifhennersdorf und Zittau eine Postkarte über MyPostcard.de mit dem Motiv der Gemeinde Mittelherwigsdorf. Fügt dazu ein aussagekräftiges HKV-Werbefoto eurer Wahl, euren Schlachtruf und die „Spielregeln“ dieser Wette ein. Wir möchten anschließend von all den anderen Kommunen als Empfangsbestätigung ein Foto, auf dem eure Karte vom jeweiligen Bürgermeister bzw. der Bürgermeisterin präsentiert wird.

Gehen uns alle 11 Bilder bis zum Nikolaustag 2021 um 11:11 Uhr zu, gilt die Aufgabe als erfüllt. Dafür wünschen wir Euch viel Erfolg!

Im Gegenzug bekam die Gemeindeverwaltung von uns folgende, über einen vergleichsweise längeren Zeitraum zu bewältigende Aufgabe aufgebürdet:

Unser Funduscontainer ist ein kleiner Schandfleck. Um ihn und evtl. das Areal dahinter etwas schöner zu gestalten, müssen Ideen her. Die Gemeindeverwaltung soll eine Art Workshop/AG mit Kindern und/oder Jugendlichen auf die Beine stellen, um Ideen für die Umgestaltung zu sammeln.

Die Zeitspanne zur Umsetzung der Aufgabe ist diesmal etwas größer. Die 3 besten Ideen sollen uns am 23.09.2022 im Festzelt zur Kirmes in einer Präsentation vorgestellt werden. Die Ideen sollten umsetzbar und auch finanziell zu stemmen sein. Bei der späteren Umsetzung der besten Idee sollen uns die Gemeindeveraltung (mit Man-/Woman-Power) und die Kinder/Jugendlichen unterstützen.
Wir sind gespannt, was daraus resultiert!

Unsere Minifunken sorgten wieder für Begeisterung beim Publikum.

Bei Musik von DJ Frank und einem Tanzeinsatz der Minifunken ging schließlich die Saisoneröffnung langsam einem geordneten Ende zu. Ein paar Schnappschüsse der Veranstaltung könnt ihr ab sofort online in unserer Fotokiste finden.

Nun, man wird sehen, welches Ende der diesjährige närrische Wettstreit nimmt. Und während wir uns an der Bewältigung unserer Aufgabe machen, sehen wir leider – wieder mal – einen noch etwas ungewissen Verlauf unserer Faschingssaison entgegen.

Was auch immer auf uns zukommt: Bleibt gesund, gut gelaunt und munter! Kummt ock rei!

Danksagung

In diesem Zusammenhang ist eine besondere Danksagung fällig. Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle für die großartige Unterstützung durch den Mitmachfonds des Freistaates Sachsen und durch das Programm „Ehrenamt im Unbezahlbarland“ des Landkreises Görlitz.
Ohne dieser Hilfe hätten wir die coronabedingte „Saure-Gurken-Zeit“ sicher nicht so unbeschadet überstehen können. Vielen Dank!

Nun ist es raus…

…das Thema unserer nunmehr 43. Herschdurfer Karnevalssaison, welches aus gutem Grund dem Motto der vergangenen Saison nicht ganz unähnlich ist:

Letztes Jahr war die Lage kritisch – very British!

Wir werden sehen, ob sich die Saison tatsächlich so umsetzen lässt, wie wir es uns vorgestellt haben. Folgende Veranstaltungen haben wir im kommenden Jahr geplant:

  • 19.02.2022: „Lady Chatterley Liebhaber“ – Nachtwäscheball
  • 20.02.2022: „Little Britain“ – Kinderfasching
  • 26.02.2022: „Der Lord im Rock“ – Verkehrter Ball
  • 01.03.2022: „Freakshow im Buckingham Palace“ – Faschingsdienstag
  • 05.03.2022: „Brexit – Die Queen lädt aus“ – Livemusik-Auskehrball

Neue Schlüssel-Aufgabe für die Herschdurfer Narren

Die Sächsische Zeitung war mit der Berichterstattung über unsere „Närrische Saisoneröffnung“ am 11.11.21 mal wieder am schnellsten: Hier klicken.