Herschdurfer Kirmst 2021

Vom 24. bis 26. September laden wir, die Kirchgemeinde Oderwitz-Mittelherwigsdorf, die Kulturfabrik Meda e. V. und der Herschdurfer Karnevalsverein e. V., wieder zur großen Kirmst in Mittelherwigsdorf ein. Wie immer werden also viele Menschen dafür sorgen, dass dieses Fest zur Freude aller gelingt.

Dieses Jahr macht erstmalig der Wanderzirkus „Compagnie Pas de Deux“ auf unserer Festwiese Station und beginnt schon am 22.09. mit seiner ersten Aufführung. Auch wird noch vor der Kirmst ein Zirkusworkshop für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren angeboten. Mehr Informationen hierzu erhaltet ihr hier und hier.

Freitag

Am Freitagabend (24.09.) startet dann die Kirmst um 19:00 Uhr mit einer Zirkusaufführung des Stückes „Die unbekannte Insel“. Danach wird im Festzelt traditionell ein Bierfass angestochen und zur geselligen Bierprobe geladen. Ab 22:00 Uhr wird die Nachwuchsband AudioCity für rockige Klänge im Festzelt sorgen. Über den gesamten Abend wird es eine Foto- und Videoshow mit alten, bislang noch nie öffentlich gezeigten Filmaufnahmen und Ortsansichten von Mittelherwigsdorf geben.

Samstag

Am Samstag (25.09.) steht das Festzelt ab 15:00 Uhr für euch offen. Um 16:00 Uhr startet dann das 13. traditionelle Strohballenschieben. Mannschaften mit max. 300 kg Kampfgewicht können sich bis dahin zur Teilnahme anmelden. Im Anschluss wird um 17:30 Uhr im Wanderzirkus das Stück „Souvenirs“ aufgeführt.

Gegen 19:00 Uhr laden wir zum Lampionumzug mit anschließendem Singen am Lagerfeuer ein. Ab 20:00 Uhr wird uns im Festzelt die großartige Band Midirock musikalisch durch den Abend begleiten. Außerdem gibt es wieder witzige Preise bei unserer großen Spass-Tombola.

Sonntag

Am Sonntag (26.09.) laden wir um 10:15 Uhr herzlich zum Festgottesdienst mit Kindergottesdienst in die Kirche Mittelherwigsdorf ein. Beim anschließenden Frühschoppen und Mittagessen um 11:30 Uhr im Festzelt sorgt dann die Mittelseiferswitzer Blechbläservereinigung für Unterhaltung.
Um 13:00 Uhr gibt es wieder eine kleine Flöten- und Singerunde.

Ab 14:00 Uhr gibt es rund um die Kirche und auf der Festwiese viele bunte Angebote für Jung und Alt: Musik mit den Oberländer Blasmusikanten, Zeichenschule, Basteln, altes Handwerk, Brot backen und Aufstriche zubereiten, Hüpfburg, Apfelsaft pressen und Sauerkraut selber machen, Ponyreiten, Esel striegeln und streicheln, Feuerwehrschau, lustige Spiele…Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch.
Auch führt auch dieses Jahr der Verein ZIPHONAmatic e. V. wieder für alle bastel- und tüftelfreudigen Gäste sein „Himmelswillen Elektronikbauen“ durch.

Für jeden ist also wieder etwas dabei! Dazu noch einige wichtige Anmerkungen: Wir möchten Euch bitten, für das Sauerkraut Gefäße bis 10 l Fassungsvermögen mitzubringen, aktiv beim Krautstampfen mitzumachen und auch einen Unkostenbeitrag von 2 €/l zu entrichten. Für das Pressen vom Apfelsaft verfügen wir noch über ein paar Reserven, doch wäre es gut, wenn ihr Äpfel mitbringt.

15:00 und 16:00 Uhr finden wieder Kirchturmbegehungen statt. Treffpunkt ist der Eingang zur Sakristei. Ab 17:00 Uhr kann man dann auf die Abschiedsvorstellung des Wanderzirkus und des Kinderirkus Applaudino gespannt sein.

An allen drei Tagen wird sich natürlich wieder bestens um das leibliche Wohl aller Gäste gekümmert.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

P.S.: Zum Download findet sich hier der offiziellen Flyer zur Kirmst als weboptimiertes PDF und als drucktaugliches hochauflösendes PDF. Dazu gibt es noch den Flyer des Wanderzirkus „Compagnie Pas de Deux“. Vielen Dank fürs Weiterreichen!

Herschdurfer Kirmst 2020

Am 27. September laden wir, die Kirchgemeinde Oderwitz-Mittelherwigsdorf, die Kulturfabrik Meda e. V. und der Herschdurfer Karnevalsverein e. V., wieder zur großen Kirmst auf der Festwiese in Mittelherwigsdorf ein. In Anbetracht der bekannten Umstände, die einen ungewohnt hohen Aufwand bei der Durchführung mit sich bringen, werden auch viele Menschen aus anderen Vereinen mit dafür sorgen, dass dieses Fest zur Freude aller gelingt.

So wird schon am Samstag, den 26. September das FABMOBIL, das fahrende Kunst- und Designlabor des Constitute e.V., auf der Festwiese präsent sein. Zusammen mit dem ZIPHONA matic e.V., der das schon längst zur festen Instanz gewordene „Himmelswillen Elektronikbauen“ durchführt, gibt es jede Menge kreativen Bastelspass. Der Doppeldeckerbus ist hierfür bestens mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen ausgestattet. Von 13:00 bis 19:00 Uhr steht das FABMOBIL für alle Neugierigen und Kreativen aller Altersklassen offen. Dabei bitten wir noch um Beachtung…

  • dass nur eine beschränkte Anzahl von Besuchern erlaubt und ggf. ein wenig Wartezeit einzuplanen ist,
  • im und am FABMOBIL die üblichen Sicherheitsmaßnahmen gelten (Sicherheitsabstand und Mund-Nase-Schutz),
  • dass an diesem Tag noch kein Festbetrieb und somit auch keine Bewirtung vorgesehen ist. So wird leider auch das traditionelle Strohballenschieben am Kirmstsamstag auf das nächste Jahr verschoben.

Am Sonntag, den 27. September laden wir um 10:15 Uhr herzlich zum Festgottesdienst mit Kindergottesdienst in die Kirche Mittelherwigsdorf ein. Im Anschluss gibt es einen Frühschoppen nebst Familienpicknick auf der Festwiese.

Von 11:00 – 17:00 Uhr laden erneut der Constitute e.V. und ZIPHONA matic e.V. zum kreativen Mitmachen ins FABMOBIL ein. Das bunte Nachmittagstreiben wird dann etwas eher als gewohnt einsetzen: Schon ab 13:00 Uhr gibt es rund um die Kirche und auf der Festwiese viele bunte Angebote für die ganze Familie: Hüpfburg, Seilbahn fahren, Kettenkarussell, Apfelsaft pressen und Sauerkraut selber machen, Ponyreiten, Spass mit Zirkus Applaudino… Dazu noch eine Anmerkung: Wir bitten Euch, für das Sauerkraut Gefäße bis max. 10 l Fassungsvermögen mitzubringen und auch einen Unkostenbeitrag von 2 €/l zu entrichten. Für das Pressen vom Apfelsaft verfügen wir noch über ein paar Reserven, doch wäre es gut, wenn ihr Äpfel mitbringt.

In der Kirche kann man im Laufe des gesamten Nachmittages Aufnahmen historischer Ortsansichten und vergangener Kirmstfeste sehen. Kaffee, Kuchen und Eis sind in diesem Jahr auf der Festwiese erhältlich, umrahmt von Blasmusik der Oberländer Musikanten. Es wird sich also wieder bestens um Unterhaltung und das leibliche Wohl aller Gäste gekümmert.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! Damit die Kirmst wieder zu einem fröhlichen Beisammensein für alle wird, bitten wir Vorbereitenden um ein rücksichtsvolles Miteinander und wo immer möglich um Einhaltung des Mindestabstandes.

P.S.: Das offizielle Plakat zum Fest gibt es hier als drucktaugliche hochaufgelöste PDF-Datei und hier als optimierte PDF-Datei zum schnellen Herunterladen und Weitergeben!

Die Gemeindeverwaltung zieht nach

Zum Faschingsdienstag fand nicht nur die traditionelle Rückgabe von Amtsschlüssel und der leeren Gemeindekasse statt. Auch war die Gemeindeverwaltung Mittelherwigsdorf angetreten, um den ersten Teil ihrer Wette umzusetzen: Entsprechend der vom HKV vorgegebene Liste trat sie voll kostümiert zu einer kleinen „Modenschau“ auf. Das stieß im gut gefüllten Vereinshaus auf große Begeisterung, auch bei den befreundeten Karnevalsvereinen der Region, die an diesem Abend bei uns zu Gast waren.

Die feierliche Rückgabe des Amtsschlüssels / (C) Klaus-Rüdiger Komm

Stellt sich doch die Frage: Welcher Ort im Oberlausitzer Umfeld kann schon eine Gemeindeverwaltung vorweisen, die so zu Possen aufgelegt ist? Wir können uns hier wirklich glücklich schätzen, zumal wir am kommenden Livemusik-Auskehrball auch noch vom Arbeitsaufwand, den jede Faschingsveranstaltung normalerweise mit sich bringt, etwas entlastet werden: An diesem Abend wird das „märchenhafte“ Team um Bürgermeister Markus Hallmann den kompletten Bardienst im Vereinshaus übernehmen.

Hurra, wir gehen viral :)

Wir haben es geschafft: Am 6. Dezember stand um 22:11 Uhr der Zähler unseres Drohnenvideos auf sage und schreibe „202 Mal geteilt“. Die vom Bürgermeister Markus Hallmann geforderten 111 Teilungen waren sogar schon reichlich 2 Stunden(!) nach Veröffentlichung des Videobeitrages erreicht. Das hätten wir im Vorfeld niemals zu glauben gewagt.

Wir danken allen FacebooknutzerInnen dafür, dass sie dies möglich gemacht haben!
Vielen Dank! Auf euch ist Verlass!

Die letzte Hürde der uns gestellten Aufgabe war somit mit Bravour genommen. Die Gemeindeverwaltung muss sich nun – wohl oder übel – an die Umsetzung unserer Aufgabe machen. Diese lautet:

Sollte der HKV seine Aufgabe meistern, stellen wir der Gemeindeverwaltung folgende Aufgabe: Stellt uns für den Auskehrball am 29.02.2020 eine komplette Besatzung für Theken und Einlass! Zu besetzen sind Einlass/Garderobe, Theke vor, Cocktailbar, Essen und Theke hinten. Folgende Kriterien sind zu erfüllen:

Diese Kostüme stehen zur Auswahl:

  • Fee
  • Einhorn
  • Troll
  • Hutmacher aus „Alice im Wunderland“
  • Shrek
  • Schlumpf
  • Zauberer/Hexe
  • Zyklop
  • Baum

Wir freuen uns auf Eure Umsetzung. Kummt ock rei!

P.S.: Unser Beitrag bleibt natürlich auf Facebook bestehen und der Zähler tickert munter weiter. Wir sind gespannt, wieviele Menschen noch bis zum Faschingsdienstag unser Themenvideo angeschaut haben.

Freier Eintritt in den Zauberwald

Kopfschüttelnd nahmen viele im Ort zur Kenntnis, dass in Mittelherwigsdorf erneut eine „Närrische Saisoneröffnung“ anstand: Ja, ist es tatsächlich schon ein Jahr her, seit die große Jubiläumsfeier des HKV in der hiesigen Turnhalle gezündet wurde? Tja, genau so ist es wohl.

Die Eröffnung fand dieses Mal zur besten Feierabendzeit und wetterunabhängig im Vereinshaus statt. Viele Gäste schauten vorbei, um deren leibliches Wohl man sich bestens sorgte. Nach Einmarsch und Anmoderation durch den Karnevalspräsidenten Paul Roscher sorgten Minifunken und Funken wieder für ein begeistertes Publikum. Ohne sichtbare Gegenwehr händigte der Bürgermeister den ohnehin nur symbolischen Amtsschlüssel und die fast leere Gemeindekasse aus. Dann wurde es verkündet, das Motto der 41. Herschdurfer Karnevalssaison: „Man hat schon viel davon gelesen – Elfen, Gnome, Fabelwesen – Herschdurf im Zauberwald“. Was nun noch fehlte, waren die Wettbeiträge, die auch prompt verlesen wurden. Und was bekam der HKV da zu hören?

„Erstellt mittels Kameradrohne über dem Herschdurfer Festplatz ein Einladungsvideo, welches das Motto der 41. Karnevalssaison zweifelsfrei erkennen lässt. Einzig zugelassener Ton ist dabei die vom HKV selbst eingesungene Herschdurf-Hymne sowie ein 3faches „Kummt ock rei“! Das Video veröffentlicht am Nikolaustag um 11:11 Uhr auf der HKV-Facebookseite. Wenn es binnen der folgenden 11 Stunden 111x geteilt wird, gilt die Wette als erfüllt. Dafür wünschen wir euch viel Erfolg!“

Die ebenfalls sehr ausgefallene Gegenwette, die der Gemeindeverwaltung aufdiktiert wurde, wird hier an dieser Stelle noch nicht preisgegeben, ist sie doch ohnehin von der erfolgreichen Bewältigung unsere Aufgabe abhängig. Hierfür hoffen wir auch ganz stark auf Eure Unterstützung. Bitte bleibt uns gewogen und behaltet diese Webseite und/oder unsere Facebook-Seite in den nächsten Tagen gut im Auge.

Habt Dank vorab, und in diesem Sinne: Kummt ock rei!

P.S.: Ein paar Bilder zur Veranstaltung findet ihr wie immer in unserer (nun grafisch etwas aufgepeppten) Fotokiste.

Herschdurfer Kirmst 2019

Vom 20. bis 22. September laden wir, die Kirchgemeinde Mittelherwigsdorf, die Kulturfabrik Meda e. V. und der Herschdurfer Karnevalsverein e. V., wieder ein zur großen Kirmst in Mittelherwigsdorf. Wie immer werden also viele Menschen dafür sorgen, dass dieses Fest zur Freude aller gelingt. Hier klicken für den vollständigen Artikel.

Feinste Kost vom Rost – Sonnenwendfeuer 2019

Auch 2019 möchten wir Euch zum traditionellen Sonnenwendfeuer einladen. Es findet am Samstag, den 22. Juni wieder auf der Wiese neben dem Lagerplatz der Gemeinde, also ganz in der Nähe unserem Vereinshauses an der Straße der Pioniere statt (siehe Markierung auf der Karte unten). Für das leibliche Wohl für kleines Geld ist wieder in bewährter Weise gesorgt. Wir freuen uns auf Euch!

Euer Herschdurfer Karnevalsverein e.V.

P.S.: Hier gibt es noch den Flyer zur Veranstaltung zum Ausdrucken und Weiterreichen!

An der markierten Position findet ihr unser Sonnenwendfeuer. (© openstreetmap.org)

Zum Saisonende…

Eine grandiose Jubiläumssaison ist zu Ende gegangen. Wir blicken auf eine sehr gelungene Jubiläumsveranstaltung zum Auftakt und eine wunderbare, gut besuchte Saison in unserem Vereinshaus zurück. Wir danken allen Gästen, Helfern und Mitwirkenden von Herzen! Schön, dass ihr alle Teil unserer närrischen Saison wart!
Habt ihr eventuell noch Fotos und Videos von unseren veranstaltungen, die ihr gerne mit uns und anderen teilen wollt? Dann könnt ihr uns diese gerne über unsere Facebookseite senden oder uns per Mail an fotokiste@herschdurfer-karneval.de zukommen lassen.

Nun geht es nach einer kurzen Verschnaufpause wieder an die Vorbereitungen weiteren Veranstaltungen diesen Jahres. In diesem Sinne: Kummt ock rei!